Bombenentschärfung in Nordhausen

Die Kids aus dem AWO Kinder- und Jugendwohnheim am Geiersberg wurden evakuiert.

Der Bombenfund und die anschließende Entschärfung in Nordhausen sind derzeit eine große Nachrichtenmeldung in Thüringen. Insgesamt 15.000 Menschen wurden am 6. November bis zum heutigen Morgen sicherheitshalber evakuiert.

Dazu zählten auch die Kids aus dem AWO Kinder- und Jugendwohnheim am Geiersberg. Mit Blaulicht wurden sie am gestrigen Nachmittag aus der Einrichtung abgeholt - zwei sogar direkt aus der Schule. Anschließend wurden sie mit vielen anderen Nordhäusern in einer großen Sporthalle untergebracht. "Das war ganz schön aufregend", erzählt ein Mädchen aus dem Heim. "Cool war, dass wir in dieser Nacht nicht schlafen mussten. Und die Schule ist heute auch ausgefallen."

Glücklicherweise lief alles glimpflich ab und die Evakuierten konnten am Morgen wieder in ihre Häuser zurückkehren. Und so war der unerwartete Ausflug für die Kids aus dem Kinder- und Jugendheim vor allem ein Abenteuer. Ein großes Dankeschön geht an die Pädagogen, die diese Ausnahmesituation mit den Kids so gut gemeistert haben.

Zurück
Die Kids aus dem AWO Kinder- und Jugendwohnheim am Geiersberg wurden evakuiert.
Die Kids aus dem AWO Kinder- und Jugendwohnheim am Geiersberg wurden evakuiert.