Ausländische Fachkräfte

Projekt "Begleitung junger Menschen aus Drittstaaten bei einer Ausbildung als Altenpflegefachkraft"

Ziel dieses Projektes ist die Begleitung und Unterstützung junger Menschen aus Drittstaaten während der Ausbildung zur Altenpflegefachkraft. Die Eingewöhnung soll erleichtert und so der Grundstein für eine erfolgreich zu absolvierende Ausbildung gelegt werden. Weiterhin soll eine Basis für einen langfristigen Aufenthalt in Deutschland geschaffen werden. Im Projekt werden 14 Auszubildende aus Vietnam sowie ein Auszubildender aus Marokko während der Ausbildungszeit unterstützt. Die Gewinnung qualifizierter Pflegefachkräfte aus dem Ausland ist ein Baustein der Personalstrategie der AWO AJS gGmbH. Ziel ist es außerdem, die angehenden Pflegefachkräfte langfristig zu binden, sowie durch eine Ausbildung in unseren Einrichtungen und durch Unterstützungsleistungen dafür zu sorgen, dass sie Thüringen als ihre neue Heimat betrachten und annehmen können.

Unsere konkreten Aufgaben reichen dabei von der Begleitung bei Ämter- und Behördenterminen, über Unterstützung bei der Anerkennung von Schulzeugnissen bis hin zu individuellem Coaching und sozialpädagogischer Begleitung während der gesamten Ausbildung. Weiterhin organisieren wir zusätzlichen Sprachunterricht und Stützunterricht zur erfolgreichen Erfüllung des Ausbildungsziels und stehen als Ansprechpartner*innen für die betreffenden Einrichtungen und Schulen zur Verfügung.

Unsere Auszubildenden werden durch die GfAW als Fördermittelgeber mit Mitteln aus dem ESF gefördert. In den folgenden Einrichtungen haben Auszubildende aus Vietnam bzw. Marokko zum 01.09.2019 begonnen:

•    Erfurt, Seniorenpflegeheim „Haus zu den vier Jahreszeiten" (drei Azubis)
•    Bad Frankenhausen, Pflegeheim „Haus Wilma“ (zwei Azubis)
•    Hildburghausen, Seniorenpflegeheim „Haus Sophie" (zwei Azubis)
•    Zeulenroda-Triebes, Wohn- und Pflegeheim „Am Wiesensteig“ (zwei Azubis)
•    Suhl, Seniorenpflegeheim „Christoph Wilhelm Hufeland“ (zwei Azubis)
•    Ilmenau, Pflegeheim „Hüttenholz“ (vier Azubis)

Allgemeine Informationen

Der Arbeitsmarkt in der Altenpflege ist derzeit bundesweit ein immer mehr wachsender Sektor. Gleichzeitig ist diese Branche von einem sich immer mehr verstärkenden Fachkräftemangel gekennzeichnet. Laut der Fachkräfteperspektive 2020 wird bis dahin von einem Mehrbedarf von 12.500 Fachkräften ausgegangen.

Im Projekt des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie, dem GIZ und der ZAV „Ausbildung von Arbeitskräften aus Vietnam zu Pflegefachkräften“ wurde sich verstärkt auf Auszubildende aus Vietnam konzentriert. Wir haben uns daher entschieden, insgesamt 14 jungen Vietnamesen sowie einem Marokkaner eine Ausbildung zur Pflegefachkraft zu ermöglichen. Diese erfüllen alle Voraussetzung zur Aufnahme der Ausbildung zum 01.09.2019.